Manche Substanzen für Kinder ungeeignet

Der bundesweite ‚Tag der Apotheke‘ am 7. Juni steht dieses Jahr unter dem Motto „Richtige Medikation für Kinder“. Verschiedene Substanzen können beim Auftragen auf die Haut bei Kindern zu Nebenwirkungen führen und ihnen damit gefährlich werden.

Arzneimittel für die Haut: Grundlage ist entscheidend

Arzneimittel zur lokalen Anwendung spielen bei der Behandlung von Hautkrankheiten eine wichtige Rolle. „Bei Dermatika kommt es nicht nur auf den Wirkstoff, sondern auch auf die Grundlage an, in die der Wirkstoff eingearbeitet ist.

Gundermann: Der aromatische Feind aller Keime

(Nein, dieses Profil beschäftigt sich nicht mit dem deutschen Liedermacher Gerhard Gundermann, auch wenn er, ebenso wie der Held des folgenden Textes, eine grüne Seele hatte.) Wenn Sie sich mal in Ihrem Garten oder jedem beliebigen Wegrand umsehen, wird Ihnen vielleicht ein Gewächs mit kriechenden, efeuartigen Ranken und kleinen, bei Hummeln beliebten violetten Zungenblüten auffallen

Tag der Apotheke: Richtige Medikation für Kinder

Wenn ein Kind ein Notfall-Arzneimittel braucht, sollten Eltern, Erzieher und Lehrer dessen Anwendung schon im Vorfeld üben. „Im Notfall sind alle Beteiligten so unter Druck, dass gerade bei komplexen Darreichungsformen leicht Fehler passieren. Deshalb sollten sich die Erwachsenen schon im Vorfeld in der Apotheke demonstrieren lassen, wie ein Notfall-Arzneimittel bei einem Kind richtig angewendet wird“