Gundermann: Der aromatische Feind aller Keime

(Nein, dieses Profil beschäftigt sich nicht mit dem deutschen Liedermacher Gerhard Gundermann, auch wenn er, ebenso wie der Held des folgenden Textes, eine grüne Seele hatte.) Wenn Sie sich mal in Ihrem Garten oder jedem beliebigen Wegrand umsehen, wird Ihnen vielleicht ein Gewächs mit kriechenden, efeuartigen Ranken und kleinen, bei Hummeln beliebten violetten Zungenblüten auffallen

Efeu: Der Klettermaxe unter den Hustenlösern

Sattgrün, allgegenwärtig und der ultimative Hassliebe-Partner von Hausbesitzern … das ist Efeu. Er, der heute so malerisch die Fassade beschattet und die Luft reinigt, kann sich schon morgen putzlockernd in Gemäuerritzen zwängen. Er, dessen Blüten und Beeren den Tisch im Herbst so reich für Bienen und Vögel decken, ist für Menschen beim Verzehr giftig

Bärlauch: Das grüne Aromawunder mit den giftigen Doppelgängern

Ab Ende März kommt man in Mitteleuropa an Bärlauch nicht mehr vorbei. Die Zeitschriften strotzen vor Bärlauch-Rezepten, beim Spaziergang duften viele Wegränder herrlich knofelig und manche schattigen Grund- oder Waldstücke sind schier von ihm überwuchert. Selbst im Supermarkt kann man, wenn es an vertrauenswürdigen Selbstsammel-Quellen mangelt, frischen Bärlauch erwerben. Und das ist auch gut so!

Sanddorn: Das knallorange Vitaminpaket

Auch wenn er uns ausgerechnet in den westeuropäischen Wintern so gut tut, ist der Sanddorn kein typisch einheimisches Gewächs. Ursprünglich kommt er aus dem nepalesischen Raum; in Europa findet man ihn am ehesten in Gebirgs- und Küstengebieten. Hierzulande geraten Nord- und Ostseereisende ins Schwärmen, wenn ihnen ab Spätsommer von Dünen und Straßenrändern die zahllosen gelb-orangen Beeren des bis zu 5 Meter hohen Strauchs entgegenleuchten.

Andorn: Der fast vergessene Lungen- und Magenfreund

Manche Heilpflanzen können zwar eine jahrhundertelange Erfolgsgeschichte vorweisen, sind jedoch heute kaum noch bekannt. Der Andorn ist eine dieser Pflanzen. Seine Verdienste um die Gesundheit des Menschen wurden nun endlich damit gewürdigt,

Kürbis: Der riesig runde Prostatafreund

Wer bei Kürbissen nur an Halloween denkt, verpasst das Beste. Denn unter der orangefarbenen Schale der beliebten Herbstfrucht steckt wahrhaft Großes! Ja, richtig gelesen: Der Kürbis ist streng botanisch gesehen kein Gemüse, sondern eine Frucht – weil