Hopfen – Bierwürzer und Schlafbringer

Nicht nur in Form des dritten Biers, sondern auch ganz für sich allein ist Hopfen ein wirksames Sandmännchen. Ein Schelm, wer das auf seine Zugehörigkeit zur Gattung der Cannabisgewächse zurückführt! Vielmehr steckt die harzig-würzige weibliche Blüte der Kletterpflanze voller Bitterstoffe und Flavonoide, die in ihrer Gesamtheit das vegetative Nervenystem beruhigen und so für einen besseren Schlaf sorgen können. Am besten wirkt Hopfen, übrigens auch bei nervösen Magenbeschwerden, zusammen mit weiteren beruhigenden Heilkräutern wie z.B. Baldrian oder Passionsblume; Ihre Apotheke hält eine Vielzahl von Dragees, Tinkturen und Tees für Sie bereit. Einen aromatherapeutischen Versuch wert ist zudem ein Hopfenkissen, das...