Salbei – der heilige Heiler

Das lateinische Verb salvare heißt „heilen“ und daraus hat man nicht umsonst den Namen Salvia officinalis abgeleitet. Denn Salbei ist nicht nur ein wunderbares Gewürzkraut – man denke nur an butterzart-aromatische Saltimbocca! –, sondern vor allem ein extrem wirksames Mittel gegen Entzündungen von Atemwegen und Zahnfleisch, Mundgeruch, übermäßige Schweißbildung und Verdauungsbeschwerden. Die Ägypter schätzten Salbei noch als Mittel gegen Unfruchtbarkeit, heute ist bekannt, dass sein Thujongehalt in der Schwangerschaft bedenklich ist. Aber aufgemerkt: Ist der neue Erdenbürger da und die Mutter möchte irgendwann abstillen, empfehlen Hebammen Salbeitee als Getränk, weil er die Milchbildung deutlich drosselt. In Antike und Mittelalter...