Eisenmangel

Eisenmangel ist eine der Mangelerscheinungen, die weltweit am häufigsten vorkommen. Vor allem Frauen sind davon betroffen. Eisen ist ein Spurenelement das durch die Nahrung aufgenommen werden muss, da der Körper dies nicht selbst produzieren kann. Eisen trägt zur Sauerstofftransport und der Bildung des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin bei und der Körper benötigt täglich rund 1 bis 2 mg davon. Bei erhöhter sportlicher Aktivität, Schwangerschaft und starken Regelblutungen, besteht ein erhöhter Bedarf an Eisen. Der völlige Verzicht auf eisenhaltige Nahrungsmittel, wie Fisch- und Fleischprodukte, erhöht das Risiko für eine Mangelerscheinung. Symptome die aufgrund des Mangels auftreten können sind im Anfangsstadium unter...