Psychopharmaka

Psychopharmaka sind Arzneimittel die in der Regel zur Behandlung neurologischer Krankheiten eingesetzt werden. Hierzu gehören unter anderem Antidepressiva, Halluzinogene und Neuroleptika. Psychopharmaka üben Einfluss auf den Neurotransmitterhaushalt im Gehirn aus und sollen somit zur Linderung bestimmter Symptome beitragen. Im Vordergrund steht die Linderung der Symptome und nicht direkt die Heilung chronisch-psychischer...

Depressionen

Depressionen sind eine neurologische Störung die sich nach außen hin häufig durch psychische Niedergeschlagenheit bemerkbar macht. Weitere Kennzeichen sind Gefühle des Versagens, starke Stimmungsschwankungen und ein negatives Selbstbild. Menschen die unter einer Depression leiden, sehen die Depression häufig als ein persönliches Versagen und quälen sich mit Selbstvorwürfen. Auch Suizidgedanken und –versuche sind keine Seltenheit. Körperliche Symptome sind unter anderem Erschöpfung, innere Unruhe und Rastlosigkeit, Probleme im Bereich Schlaf (Einschlaf- und Durchschlafstörungen), Sex (Errektionsstörungen) und Ernährung (Appetitlosigkeit). Hinzu kommen häufig Symptome wie Kopfschmerzen, Schweregefühl im Brustbereich, Magen- und Rückenschmerzen oder Durchfall und Verstopfungen. Auffällig für Außenstehende ist eine pessimistische und...